Deutsche Fernschachmeisterschaft 2020/2022: Unterschied zwischen den Versionen

Aus BdF-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Ausschreibungstext (Archiv):''' Der Deutsche Fernschachbund e. V. (BdF) lädt herzlich zur Teilnahme an der 52. Deutschen Fernschachmeisterschaft (52. DFM)…“)
 
K
Zeile 1: Zeile 1:
'''Ausschreibungstext (Archiv):'''
+
'''52. Deutsche Fernschachmeisterschaft 2020/2022'''
 +
 
 +
Ausschreibungstext (Archiv):
  
 
Der Deutsche Fernschachbund e. V. (BdF) lädt herzlich zur Teilnahme an der 52. Deutschen Fernschachmeisterschaft (52. DFM) ein.
 
Der Deutsche Fernschachbund e. V. (BdF) lädt herzlich zur Teilnahme an der 52. Deutschen Fernschachmeisterschaft (52. DFM) ein.

Version vom 5. September 2020, 12:40 Uhr

52. Deutsche Fernschachmeisterschaft 2020/2022

Ausschreibungstext (Archiv):

Der Deutsche Fernschachbund e. V. (BdF) lädt herzlich zur Teilnahme an der 52. Deutschen Fernschachmeisterschaft (52. DFM) ein.

Ausschreibungstext

1. Turnierstart: April 2020 (Vorrunde), der Start der Endrunde wird für den Jahresbeginn 2022 geplant.

2. Meldeschluss: 20.03.2020.

3. Teilnahmeberechtigung: Vollqualifikation oder zwei Halbqualifikationen (diese werden unter 11. aufgezählt). Spielerinnen und Spieler, die in einem Turnier ungenehmigt zurückgetreten sind, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

4. Turniermodus: Vorrunde mit Spielgruppen zu je 9 bis 15 Teilnehmern und einer Endrunde, einrundiges Spiel (jeweils nur eine Partie gegen jede Gegnerin/jeden Gegner). Kommen bei der Übertragungsart Post nicht mindestens je 9 Spieler zusammen, wird doppelrundig gespielt! Die Bedingungen für das Erreichen der Endrunde werden im Startschreiben der Vorrunde bekannt gegeben. Wertung bei Punktgleichheit: Verfahren nach Sonneborn-Berger.

5. Zugaustauscharten: Post, Server (BdF-Schachserver). Die Endrunde wird auf dem Server ausgetragen.

6. Höchstteilnehmerzahl: 165 Spielerinnen und Spieler. Nach einem Überschreiten der Höchstteilnehmerzahl eingehende Meldungen können ggf. nicht mehr berücksichtigt werden.

7. Meldung an: Michael Müller-Töpler - Post: Weltenburgerstrasse 15, 81677 München - E-Mail: muellertoepler1@outlook.de

8. Notwendige Angaben bei der Meldung: - 52. DFM - Gewünschte Zugübermittlungsart (Post, Server) - Genutzte Qualifikation - Mitglieds-Nr. im BdF - Name, Vorname sowie Angaben entsprechend der Zugübermittlungsart (Post: Postleitzahl, Ort, Straße, Hausnummer) - Datum der Nenngeldzahlung.

9. Nenngeld / Startgeld: 10 Euro (zu zahlen vor Meldeschluss an den Deutschen Fernschachbund e. V. (BdF) auf dessen Konto bei der Commerzbank AG, Uelzen, IBAN: DE46 2584 0048 0564 6500 00, BIC: COBADEFFXXX, Kennwort 52. DFM).

10. Titel, Wertungszahlen: - Sieger der 52. DFM: Titel "Deutscher Fernschachmeister 2020/2022" - Auswertung für FWZ (BdF) und ELO (ICCF) in Vor- und Endrunde. - Erster und zweiter Platz in der Endrunde: Titel „Nationaler Fernschachmeister – Gold“, sofern die FWZ mindestens 2250 beträgt. - Dritter und vierter Platz in der Endrunde: Titel „Nationaler Fernschachmeister – Silber“, sofern die FWZ mindestens 2150 beträgt. - Fünfter und sechster Platz in der Endrunde: Titel „Nationaler Fernschachmeister – Bronze“, sofern die FWZ mindestens 2050 beträgt. - Kategorie für die Auswertung „Nationaler Fernschachmeister – Bronze“ IV in der Vorrunde, V in der Endrunde.

11. Qualifikationen: Es gibt nur noch Voll- und Halbqualifikationen. Qualifikationen aus Post-, und Servergruppen sind untereinander gleichwertig und nur dann gültig (Ausnahme: Titelträger), wenn sie noch nicht für eine DFM-Vorrunde genutzt worden sind. Durch die Teilnahme an der DFM-Vorrunde tritt kein Verbrauch der aus W- und EU-Turnieren stammenden Qualifikationen für das WM-Semifinale bzw. EU-FSM-Vorrunde ein.

Die nachstehend genannten Qualifikationen berechtigen unter den jeweils aufgeführten Bedingungen zur Teilnahme:

A - F Vollqualifikationen

A. Ehrungen: Dauerstartrecht von Titelträgern GM und SIM.

B. Repräsentative Einsätze (Mitglieder der Olympiamannschaft und der in der Fernschach - Europa - Mannschaftsmeisterschaft eingesetzten Teams).

C. Teilnahme an nationalen Endrunden: Deutsche Fernschachmeisterschaften (alle Teilnehmer), Deutsche Fernschach - Pokalturniere (alle Teilnehmer), Siegerin der Deutschen Frauen - Fernschachmeisterschaft, Sieger der Deutschen Senioren - Fernschachmeisterschaft, Sieger der Deutschen Junioren - Fernschachmeisterschaft (bis 26. DJOFM auch Zweit- und Drittplatzierte), Sieger der Deutschen Jugend - Fernschachmeisterschaft.

D. Teilnahme an deutschen Spitzenturnieren - siehe auch G (Spieler mit mehr als 60 % der möglichen Punkte in einer DFM - Vorrunde, Spieler mit mindestens 75/80/85/90 % der möglichen Punkte an Brett 1/2/3/4 der 1. Fernschach - Bundesliga).

E. Aus Turnieren der Meisterklasse: Alleinige Gruppensieger und Teilsieger, die mindestens 75% der möglichen Punkte erreicht haben.

F. Alle Spieler mit einer FWZ von mindestens 2150 oder einer ICCF-ELO von mindestens 2300, ICCF-Listen 2019/4 und 2020/1.

G - H Halbqualifikationen

G. Aus der Teilnahme an deutschen Spitzenturnieren - siehe auch D (Spieler mit mehr als 50 % der möglichen Punkte in den Endrunden der DFFM, der DSFM, der DJOFM (soweit nicht C zutrifft), der DJFM - mehr als 40 % (bis 60 %) der möglichen Punkte in einer DFM - Vorrunde - mindestens 75/80/85/90 % der möglichen Punkte an Brett 1/2/3/4 der 2. Fernschach - Bundesliga.

Ort der Veröffentlichung

Die Ausschreibungen werden unter anderem auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (Navigationseintrag "Turnier/Turnierangebote") sowie in der Zeitschrift Fernschachpost veröffentlicht. Hinweise hierauf enthält jeweils auch der BdF-Newsletter.

Index